(Tagebuchfunktion VIII) Law and prison library

So You Want to Become a Prison Librarian? ist eine Präsentation des Wisconsin Department of Correction, wie in LISNews berichtet wird. In der aktuellen Ausgabe von Libvibe gibt es dazu auch ein Interview, mit der schönen Funktionbestimmung, dass die Gefangenen „for some reason“ im Gefängnis wären und die Bibliothek die Aufgabe hätte, ihnen zu helfen, ihr Leben zu verändern.
[Zu den aktuellen Entwicklung in österreichischen Gefängnisbibliotheken siehe übrigens die Diplomarbeit Bibliotheken in österreichischen Justizanstalten von Verena Kern. Für Deutschland die AG Gefangenenbüchereien des Bibliotheksverbandes.]

Zum Thema Nutzer- und Nutzerinneninteressen gerade aktuell ist aber wohl folgender Track von Papoose, einer der großen Hoffnungen des zeitgenössischen HipHop aus New York: Law Library Pt.4 [via Palms Out Sounds, vom Mixtape Already A Legend] Das – ähm – stellt den bibliothekarischen Vorstellungen doch eine andere Sicht entgegen. Part 1-3 habe ich jetzt noch nicht entdeckt, aber sie werden ähnlichen Inhalt haben. Aber immerhin: Library im Titel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s