Zu multikultureller Bibliotheksarbeit

Gestern, auf der Tagung (offiziell als Fortbildung bezeichnet) an der Freien Universität Berlin zu Multikultureller Bibliotheksarbeit – national und international, habe ich vor allem eines gelernt: „multikulturelle Bibliotheksarbeit“ findet hauptsächlich nicht als typische bibliothekarische Arbeit statt (Bestandsaufbau, Ausleihe, Informationsvermittlung etc.), sondern durch Projekte und Services, die in der Bibliothek angeboten werden (Health Care Centre, Job Search Centre etc.) Ich frage mich jetzt, ob Bildungsarbeit in Bibliotheken ähnlich funktioniert.
Wobei ich noch eine zweite Sache gelernt habe, bzw. noch einmal bestätigt bekam: multikulturelle Bibliotheksarbeit findet – gemessen an dem, was in anderen Staaten gemacht und gedacht wird – nicht statt.

(Ein Tagungsband ist geplant, deshalb verzichte ich auf einen Tagungsbericht.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s